Dramatisches Pokal-Aus nach Elferschießen

Mittwoch, 12.10.2016 - OH NEIN, OH NEIN, OH NEIN. Schon mit einem Bein im Finale und dann doch noch das Aus im Kreispokal. So grausam kann Fußball sein. In einem dramatischen Elfmeterschießen unterlagen die Salzstraßenkicker dem Möllner SV. Dabei hatten die Gastgeber bis kurz vor Spielende noch mit 3:1 geführt - und den Ausgleich noch mit dem Schlusspfiff kassieren müssen. Doch der Reihe nach...

Raketenstart der Salzstraßenkicker

Wir hatten uns so viel vorgenommen. Nach der knapp verpassten Qualifikation für die Verbandsliga lag der Fokus jetzt komplett auf dem Pokal. Mit einem Sieg über Mölln sollte der Einzug in das Finale des Kreispokals klar gemacht werden. Und es sah fast während des gesamten Spiels so aus, als sollte das Vorhaben auch gelingen. Schon wenige Sekunden nach Anstoß zappelte der Ball im Netz der Gäste. Das war ein Beginn nach Maß, wie wir uns den nicht besser erträumen konnten. Und die Salzstraßenkicker legten nach und erhöhten schnell auf 2:0. Das Team war klar besser, die Führung verdient und alles lief nach Plan.

IMG_7386_800

Mölln hält dagegen

Nach dem 2:0 geriet der Spielfluss ins Stocken und Mölln kam jetzt besser ins Spiel. Die Folge war der 2:1-Anschlusstreffer der Gäste, die mit dem Tor neue Kräfte freisetzten. Das Spiel war jetzt ausgeglichener und die Roten witterten ihre Chance. Doch bis zur Pause passierte nichts. Mit einer knappen Führung der Gastgeber ging es in die Kabinen.

IMG_7375_800

Das Drama nimmt seinen Lauf

Gewonnen war die Partie noch lange nicht, dachten sich die Salzstraßenkicker, als sie aus der Kabine kamen. Umso engagierter ging die Mannschaft ans Werk, um klare Verhältnisse zu schaffen und Kurs auf das Finale zu nehmen. Als dann Mitte der zweiten Hälfte das 3:1 fiel schien das Spiel bereits entschieden. Doch Pustekuchen.

Die starken Möllner gaben sich nicht auf und schöpften neue Hoffnung, als das Team auf 3:2 verkürzte. Jetzt war es eine reine Kopfsache. Mölln durch den Anschlusstreffer beflügelt, Schnakenbek/Lütau durch diesen verunsichert. Jetzt nur keinen weiteren Treffer kassieren. Doch auch das gelang nicht. Praktisch mit dem Schlusspfiff fiel der Ausgleich. Fassungslosigkeit bei Trainern und Fans. Auf geht's in die Verlängerung.

IMG_7371_800

 

Das Drama geht weiter

Tiefe Dunkelheit lag über Lütau und das kleine Stückchen Rasen, von Flutlicht erhellt, wurde zur Bühne für das spannende Finale. Es fielen keine weiteren Tore in der Verlängerung und so musste das Elfmeterschießen darüber entscheiden, wer in das Finale einzieht. Die Salzstraßenkicker kennen das ja, haben sie doch bereits das Viertelfinale über das Duell vom Punkt erreicht. Um es kurz zu machen: Man konnte als Fan gar nicht hinsehen. Immer, wenn die Gastgeber vorlegten, zogen die Möllner nach. Trafen die Salzstraßenkicker mal nicht, versagten auch den Möllnern die Nerven. Erst nach dem siebten Schützen konnten die Gäste das Spiel für sich entscheiden. Knapper und dramatischer ging es aber auch nicht.

IMG_7392_800

 

Wir gratulieren dem Möllner SV und wünschen für das Finale alles Gute und viel Erfolg. Ihr ward starke und faire Gegner und wir freuen uns schon auf das nächste Spiel gegen euch.

 

PS: Danke an Tamara für die schönen Fotos 🙂

3 thoughts on “Dramatisches Pokal-Aus nach Elferschießen

  1. Hallo Zusammen,
    Ihr habt eine tolle Homepage und stellt schöne Bilder von den Jungs ein.
    Großes Lob für diese Arbeit!!!!!

    Das gestrige Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt, aber so grausam
    ist es leider manchmal. Diesmal waren wir die glücklicheren.
    Es war ein sehr intensives Spiel und trotz aller Leidenschaft & Dramatik immer fair.

    Bis zum nächsten Spiel
    SR

  2. Schön geschrieben!
    Spannender kann man ein Halbfinale nicht gestalten.
    Sind wohl einige graue Haare dazu gekommen. 🙂

    Gruß vom mitgereisten Möllner „Fanblock“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.