Gallbergkicker siegen knapp in Travemünde

Samstag, 30.03.2019 - Auf dem Papier schien es eine klare Angelegenheit zu werden, als die Gallbergkicker als Tabellenvierter zum Schlusslicht nach Travemünde reiste. Dass es am Ende jedoch ein echter Krimi wurde, hätten wohl auch die mitgereisten Fans nicht gedacht.

Dort spielen wo andere Urlaub machen

Es war für uns Gallbergkicker das erste Mal, dass wir zum Fußballspielen 94 Kilometer mit dem Auto Richtung Ostsee gefahren sind. Aber was kann es schöneres geben, als bei frühlingshaftem Wetter einen wunderschönen Tag am Strand zu verbringen - oder so ähnlich. Statt Strandsand war es Kunstrasen, der den Akteuren im tollen Stadion perfekte Bedingungen bot. Die Gallbergkicker in Dunkelblau nahmen mit Anpfiff das Heft in die Hand und zeigten den Gastgebern, das man nicht zum Urlauben nach Travemünde gekommen war.

Bereits nach wenigen Minuten erspielten sich die Gäste erste gute Chancen und es dauerte gerade Mal bis zur 6. Minute, als Paul einen langen Ball aus 12 Metern und spitzem Winkel über den Keeper sehenswert zum 0:1 ins lange Eck versenkte. Da war er, der erhoffte Auftakt nach Maß. Und die Gallbergkicker machten weiter Druck und versuchten immer wieder mit Fernschüssen, Torwart und Abwehr zu überwinden. Doch die Versuche waren zu ungenau und immer wieder schoss das Leder am Tor vorbei und drüber hinweg.

Paul trifft zum 0:1. Na klar, da war die Freude groß.

Travemünde hält dagegen

Die Gastgeber beschränkten sich aufs Kontern und hatten damit in er 11. Minute Erfolg. Nach Unstimmigkeiten in der Abwehr rollte der Ball am herausgerückten Laurenz vorbei ins leere Tor. Nur noch 1:1. Doch die Gäste ließen sich davon nicht entmutigen und verstärkten ihre Angriffsbemühungen weiter. Hasan sorgte mit einem gewaltigen Fernschuss flach ins linke Eck für die erneute Führung. Da war der Keeper der Travemünder chancenlos. Mit dem 1:2 aus Sicht der Gastgeber ging es dann in die Pause.

Der Ausgleich für Travemünde zum 1:1.

Hasan zieht ab...

... und trifft zum 1:2 für die Gallbergkicker.

Pause im Sonnenschein

Nach der Halbzeit lebte der Kick mehr von der Spannung als von Spielkultur. Echte Spielkombinationen waren auf beiden Seiten nur noch selten zu sehen. Aber auch solche Spiele wollen gewonnen werden. Das dachte sich auch Conrad in der 48. Minute, als er sich im 16er durchsetzte und den Ball im Fallen am Torwart zum 1:3 in die Maschen drosch. Jetzt sollte der Widerstand der Gastgeber doch gebrochen und das Spiel sicher nach Hause zu bringen sein. Doch Pustekuchen. Travemünde wurde jetzt stärker und erspielte sich gegen die hochstehenden Abwehr Chance um Chance. So war es nur eine Frage der Zeit, bis in der 58. Minute der 2:3 Anschlusstreffer fiel.

Conrad trifft zur 3:1 Führung.

Die Gastgeber verkürzen auf 2:3.

Laurenz verhindert mit einer tollen Parade den Ausgleich.

Heiße Schlussphase

Jetzt wurde es hektisch. Bei den Gästen aus Lütau lief jetzt wenig zusammen und Travemünde war dem Ausgleich näher als die Gallbergkicker der Entscheidung. So waren vor allem die mitgereisten Fans der Blauen erleichtert, als der sehr gute Schiedsrichter die Begegnung nach 70 Minuten abpfiff. Am Ende war es knapper als erwartet. Aufgrund der Torchancen geht der Sieg aber schon in Ordnung. Trotzdem großes Lob an Travemünde, die sich nie aufgegeben haben. Für die Gallbergkicker ist jetzt erstmal Ferienzeit. Am 27.04. geht es weiter. Dann reist das Team zum Tabellenvorletzten nach Fischbek. Mal schauen, ob das dann wieder besser klappt 😉

Zur Tabelle

 

Impressionen vom Spiel