Großer Schritt in Richtung Titel

Samstag, 20.05.2017 - Diese Mannschaft will den Titel und lässt daran überhaupt keinen Zweifel. Am heutige Samstag bekam das Büchen-Siebeneichen zu spüren, denen es nur kurzzeitig gelang, den Gallbergkickern etwas entgegen zu setzen. Am Ende standen fünf Treffer auf der Habenseiten der SG Schnakenbek/Lütau.

Die Bedingungen waren perfekt

Das Wetter frühlingshaft mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen herrlich angenehm, wenn denn mal die Sonne rauskam. Anpfiff Punkt 12:00 Uhr. Los geht's. Die Gäste aus Lütau hatten zu Beginn leichte Vorteile, doch Büchen spielte mit. Torszenen gab es auf beiden Seiten, doch den ersten Treffer der Partie setzten die Gallbergkicker nach 12 Minuten. Zyon nutzte das Chaos im Büchener Strafraum und zog aus kurzer Distanz ab. Der Keeper war chancenlos und es stand 0:1 aus Sicht der Gastgeber.

Starke Gallbergkicker

Die Gallbergkicker wurden jetzt stärker, mutiger und noch offensiver. Dann war es Paul, der einen Torwartabpraller aus sieben Metern mit über 400 km/h in die Maschen dreschte. Ein Wunder, dass das Netz gehalten hat. Angriff um Angriff rollte jetzt auf das Büchener Tor zu, doch auch die besten Chancen wurde leichtfertig vergeben. Büchen machte das anscheinend Mut und die blauen bekamen kurzzeitig Oberwasser. Die Folge war der Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause. Sollte das Spiel wirklich noch kippen? Mit dem knappen Vorsprung ging es dann in die Pause.

Mit Hattrick zum Kantersieg

Auf geht's. Weitere 30 Minuten Achterbahn. Naja, so ähnlich mussten sich die Jungs aus Büchen gefühlt haben. Die Lütauer Gallbergkicker haben das Spiel jetzt komplett übernommen. Die Abwehr stand bombensicher und wurde nur bei langen Abschlägen des Büchener Keepers beschäftigt. Das Mittelfeld war jetzt nur noch in der Hand der roten REWE-Kicker, die immer wieder mit perfekt getimten Pässen die schnellen Spitzen Zyon, Conrad und Paul bedienten. Daraus entwickelten sich viele weitere Chance - und viele weitere Tore. Matchwinner war dabei Zyon, der, von seinen Mitspielern gekonnt in Szene gesetzt, vier der fünf Tore schoss. Die letzten drei fielen als lupenreiner Hattrick.


       

Mölln hält die Meisterschaft offen

Nach dem hohen und in dieser Höhe auch verdienten 5:1 Sieg der Gallbergkicker ging der Blick zum Möllner SV. Der Tabellenzweite ist das einzige Team, das noch um die Meisterschaft mitspielt. Durch das 5:0 im Fernduell beim Ratzeburger SV verhindert Mölln den vorzeigen Titelgewinn der Gallbergkicker. Mölln hat jetzt 18 Punkte, jedoch noch drei Partien zu spielen. Wenn Mölln alles gewinnt, kommen 9 Punkte hinzu. Das wären dann am Ende maximal 27 Punkte. Die SG Schnakenbek/Lütau hat jetzt 26 Punkte und noch ein Spiel zu spielen. Das heißt, die Gallbergkicker können im letzten Spiel am 24. Juni 2017 in Ratzeburg aus eigener Kraft Meister werden. Sollte jedoch Mölln nur eines der drei ausstehenden Spiele nicht gewinnen, ist Schnakenbek/Lütau vorzeitig Meister. Es bleibt also spannend!!!

Impressionen vom Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.