Klarer Sieg der C-1 gegen Fortuna St. Jürgen

Samstag, 15.09.2018 - Für unser erstes Auswärtsspiel in der neuen Saison ging es für die C-1 der Gallbergkicker nach Lübeck zur Fortuna St. Jürgen. Wieder ein Gegner, den man so gar nicht einschätzen konnte, weil man zum ersten Mal gegen ihn spielte. Am Ende war es eine Reise, die sich gelohnt, gab es doch allerlei zu sehen und zu berichten.

Der Himmel weinte

Die Anreise nach Lübeck war beschaulich und nach einigen Runden durch das Wohngebiet haben wir auch die gut versteckte Straße zum Parkplatz gefunden. Die Adresse auf Fußball.de war vielleicht richtig, aber für Autofahrer so überhaupt nicht zu gebrauchen. Es war bewölkt, aber trocken und immer wieder kam die Sonne durch. Bis zum Warmmachen. Der Himmel öffnete für kurze Zeit alle Schleusen, die Spieler waren nass bis auf die Haut und von der sauber gegelten Frisur war nicht mehr viel übrig. Na dann mal los, lasst uns Fußball spielen.

Duschen dieses Mal VOR dem Spiel 

 

Fulminanter Auftakt der Gallbergkicker

Die Gäste aus dem Süden nahmen sofort mit Anpfiff das Ruder in die Hand und machten mächtig Druck. Viele Zweikämpfe wurden gewonnen und St. Jürgen schaffte es in den ersten 20 Minuten kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Jeder Abschlag des starken Keepers wurde sofort Richtung Tor zurückgespielt. Dabei kam die Gallbergkicker oft über die schnellen Außen, was immer wieder für Gefahr vor dem Tor sorgte. Hinzu kamen die komplizierten Platzbedingungen: Kunstrasen nach Starkregen. Da wird der Ball so richtig schnell und ist kaum zu kontrollieren. So fiel dann auch das 1:0 für die Gäste: Nach einer undurchsichtigen Stocherei im 5-Meter-Raum prallte das nasse Leder vom St. Jürgener Spieler ins Tor.

Torwart schon geschlagen und die Gallbergkicker setzen nach: 1:0 aus Sicht der Gäste.

 

Druck, Druck und nochmals Druck

Mit der Führung waren die Gäste noch nicht satt und spürten, dass da heute was geht. Jetzt nur nicht nachlassen und den Gegner stark machen. In der 20. Minute gab es dafür die Belohnung, als der Ball nach einem Fernschuss unhaltbar im Tor einschlug. Diese Führung sollte doch eigentlich Sicherheit bringen, um den Zwischenstand mit in die Pause zu nehmen. Aber nach einigen Unachtsamkeiten kamen die Gastgeber zum Ende der ersten Hälfte besser ins Spiel und erzielten 5 Minuten vor Halbzeit den Anschlusstreffer. In dieser Phase des Spiel völlig unnötig.

 

Klare Sache nach der Pause

Jetzt nur nicht nachlassen! Mit dieser Einstellung ging es dann in die zweite Hälfte, wo die Gallbergkicker wieder dort ansetzten, wo sie zu Beginn des Spiel gestartet sind. Und mit dem Tor zum 3:1 durch Conrad war der Widerstand der Fortunen endgültig gebrochen. Es war jetzt ein Spiel auf ein Tor und das Leder hätte noch viel öfter im Tor einschlagen müssen. Dort all zu oft stand der überragende Gästekeeper im Wege, der weitere Tore mit tollen Paraden zu Nichte machte. Erst 4 Minuten vor dem Abpfiff gelang Ismael der Treffer zum 4:1 Endstand nach toller Flanke.

Die mitgereisten Gallbergkicker-Ultras wurden aus Sicherheitsgründen in einem eigenen Block untergebracht.

Guter Start in die Kreisliga

Für uns ist die Kreisliga absolutes Neuland, aber dafür schlagen wir uns nicht schlecht. Vier Punkte aus zwei Spielen können sich sehen lassen. Am nächsten Samstag, den 22.9.2018 kommt der VfL Oldesloe nach Lütau ins Gallbergstadion. Oldesloe hat seine ersten beiden Spiele gewonnen und die letzten 6 Jahre konstant in der Kreisliga mitgespielt. Das wird für die Jungs und Lisa ein großes Stück Arbeit, auf das wir uns jetzt schon freuen.

 

Impressionen vom Spiel