Neues Vereinsheim eingeweiht

Samstag, 21.10.2017 - Heute war es endlich soweit: Das neue Vereinsheim wurde feierlichen eingeweiht. Und als wenn das noch nicht Grund genug zum Feiern wäre fiel auch der 3. Tag der Legenden auf dieses heutige Datum. Andreas Bruns von unserem Sponsor Bruns Werbung überreicht dem SV Lütau als Geschenk zur Einweihung des neuen Vereinsheims ein Stadion-Schild.

Perfekte Bedingungen

Es ist unglaublich beeindruckend, was die kleine Gemeinde Lütau hier am Gallbergstadion gemeinsam auf die Beine gestellt hat. Da wird so manche große Stadt diesen Verein um das neue Zuhause beneiden. Das Vereinsheim wurde technisch auf dem neuesten Stand gebaut. Die Kabinen und Duschen sind großzügig angelegt und bieten nicht nur Platz für die Fußballer, wie der Vorstandsvorsitzende Christian Asboe es in seiner Eröffnungsrede betonte. Es ist ein Haus für alle Sparten der SV Lütau.

Der Star ist die Sonnenterrasse

Im Erdgeschoss befindet sich neben den Kabinen auch ein Raum für Verkauf und Bewirtung. Die die großen Fenster, die bis zum Boden reichen, können sich Fans auch bei einer Tasse Kaffee das Spiel auf dem Rasen anschauen. Bei guten Wetter lockt außerdem eine große Sonnenterrasse im ersten Stockwerk. Hier haben die Zuschauer einen perfekten Blick auf das Spielfeld des wunderschön gelegenen Gallbergstadions. Ich freue mich jetzt schon auf den Sommer.

Alle haben angepackt

Die Planung und der Bau eines solchen Hauses sind keine kleine Sache und es waren viele Helfer nötig, die mit Ihrer Arbeitskraft oder finanziell den Neubau unterstützt haben. Diesen vielen Menschen und Unternehmen aus der Region möchten auch wir von den Gallbergkickern ganz herzlich danken. Das Vereinsheim ist der Hammer und wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Heimspiele hier im Gallbergstadion. Das wird am Samstag den 18.11.2017 um 11:00 Uhr der Fall sein, wenn wir in der Kreisklasse A das Team des SSC Hagen Ahrensburg 2 empfangen.

Danke an die Gemeinde

Finanziert wurde der Neubau zum allergrößten Teil durch die Gemeinde Lütau. Wie schwer es war, sich dazu durchzuringen und wie glücklich man am Ende war, dass das Vereinheim Wirklichkeit wurde, das betonte der stellvertretende Bürgermeister Bernd Velke in seiner sehr bewegenden Dankesrede. Es geht hier um so viel mehr als nur Fußball. Es geht um das gemeinsame Gewinnen und das gemeinsame Verlieren. Um Toleranz und Integration und das Gefühl insbesondere für die jungen Kicker auch außerhalb virtueller Computer-Welten Spaß und Erfolg zu erleben. Dazu leistet eine adäquate Infrastruktur in Form des Vereinsheim einen wesentlichen Beitrag.

Tolles Rahmenprogramm

Auch für die Einweihungsfeier selbst engagierten sich viele Freiwillige. So gab es für die kleinsten eine Hüpfburg und ein Kinderschminken. Gegen den Hunger halfen Bratwurst und Pommes und zum Nachtisch ein Kuchenbuffet, das von den Eltern der Gallbergkicker organisiert wurde. Für die gute Stimmung am Nachmittag und Abend wurde Freibier ausgeschenkt und musikalisch präsentierte die Lauenburger Band "Grinch" ihr Können. Auf dem Rasen des Gallberg-Stadions gab es Fußball vom Feinsten. Nachdem wir von den Gallbergkickern gegen die Nachbarn aus Geesthacht spielten zeigten die Lütauer Legenden, was sie noch drauf haben. Ein Riesenspaß 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.