Pokal-Aus trotz starker Leistung

Mittwoch, 29.08.2018 - Erstes Spiel für die Mannschaft 1 der SG Lütau/Lauenburg - und dann gleich im Pokal gegen Mölln. In der 1. Runde des Kreispokals war das Top-Team des Möllner SV zu Gast am Lauenburger Hasenberg. Doch trotz einer starken Leistung der Gastgeber reichte es am Ende nur ganz knapp nicht für die nächste Runde. Dabei war eigentlich mehr drin gewesen.

Starker Beginn

In der Anfangsphase des Pokalspiels hatten die Gallbergkicker vieles unter Kontrolle und neben einigen kleineren Chancen auch eine 100-prozentige, in der der Torwart bereits ausgespielt war und der Ball trotzdem nicht den Weg ins Netz fand. So blieb es bis zur 24. Minute eine spannende und von Taktik geprägte Partie, ehe Mölln mit einem Traumtor in den Winkel in Führung ging. Für Keeper Laurenz war an diesem Tor nichts zu halten. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Pause.

 

Mölln machte jetzt Druck

Die Gäste erhöhten nach der Pause das Tempo und kamen jetzt öfter zu richtig guten Chancen. Hier wirkte sich die zum Teil unübersehbare körperliche Überlegenheit aus. Und die Möllner Spitzen zum Sprint Richtung Tor ansetzten, war kaum ein Abwehrspieler in der Lage, das Tempo mitzugehen. Nur gemeinsam waren die Gegner zu stoppen. Und gelang es doch mal, die Reihen zu durchbrechen, war Keeper Laurenz zur Stelle, der mit seinen Paraden die Gastgeber lange im Spiel hielt - bis zur 54. Minuten. Wieder kombinierte sich Mölln durch die Abwehr und dann war auch Laurenz bei dem harten Flachschuss machtlos. 0:2 aus Sicht der Hausherren.

Und der Sturm der Gastgeber?

Durch den hohen Druck der Möllner standen die Gallbergkicker tief in der eigenen Hälfte. Da war es schwer, über clevere Kombinationen im Mittelfeld für Entlastung zu sorgen. Zu schnell war der Ball wieder weg. Deshalb ging es oft nur mit langen Bällen in die schnellen Spitzen. Doch die Gäste gaben kaum eine Blöße, sondern schlugen jeden Ball meist direkt und sicher zurück. Auch der Gästetorwart spielte mit und machte weit vor seinem 16er auf Manuel Neuer. Das wurde ihm in der 60. Minute zum Verhängnis, als er einen langen Ball direkt zurück an die Mittellinie abwehrte, wo sich Lasse ein Herz nahm und das Leder aus mehr als 40 Metern über den Keeper in die Machen dreschte. Was für ein Tor zum 1:2 Anschluss!!!

Nur eine von vielen Chancen.

Spiel gedreht

Mölln wirkte jetzt verunsichert und die Hausherren witterten ihre Chance mit dem Ausgleich zumindest die Verlängerung zu erzwingen. Die SG Lütau/Lauenburg warf jetzt alles nach vorn und kam in den verbleibenden 10 Minuten zu weiteren guten Chancen. Natürlich war man jetzt anfällig für Konter, doch die machte Laurenz mit zwei Weltklasse-Paraden zu Nichte. Doch so sehr die Gallbergkicker auch anrannten, der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Und so blieb es am Ende beim knappen, aber fairer Weise am Ende doch verdienten Sieg. Hut ab aber vor den Blau-Weißen, die nie aufgaben und sich in dieser Form vor anderen Gegnern in der Kreisliga nicht verstecken.

Fokus auf die Liga-Spiele

Durch das frühe Aus im Pokal bleibt jetzt mehr Zeit, sich auf die Kreisliga zu konzentrieren. Das erste Liga-Spiel findet am 8. September in Lütau statt. Zu Gast ist dann der TSV Eintracht Groß Grönau. Die gelben Kicker kommen aus der direkten Nachbarschaft des Lübecker Flughafens und haben das letzte Freundschaftsspiel gegen Bunte Kuh knapp gewonnen. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams.

Anpfiff am 8.9.2018 ist um 11.00 Uhr. Wir erwarten ein volles Haus und freuen uns auf das Spiel!

Impressionen vom Spiel