Besprechung vor dem ersten Spiel beim Dana Cup 2019

Rückblick auf den Dana Cup in Dänemark

Sonntag, 28.07.2019 - Über 1.000 Mannschaften aus 45 Nationen kamen für eine Woche im Norden Dänemarks beim Dana Cup zusammen, dem drittgrößten Fußball-Jugendturnier der Welt. Die Teams kamen aus Brasilien, Australien, Saudi-Arabien oder Guatemala. Und mittendrin die Gallbergkicker der SG Lütau/Lauenburg, die erst durch den späteren Turniersieger Ørn Horten FK aus Norwegen gestoppt werden konnten. Teamgeist und Zusammenhalt zwischen Dünen, Strand und Fußballplatz: ein unvergessliches Abenteuer, das ohne die vielen Helfer und Sponsoren so nie machbar gewesen wäre.

 

Unser Dank gilt deswegen der Gemeinde Amt Lütau, der SpVgg Lütau, dem Lauenburger SV sowie REWE Özgür Ögünc, dem Lauenburger Baumarkt, Mariva Sonnenschutzsysteme, der Lütauer Mosterei, Provinzial Guido Landsmann und den VersorgungsBetrieben Elbe.

 

Was für ein Turnier

Der Dana Cup in Hjørring begann wie eine Olympiade mit dem Einmarsch der Nationen und einer gigantischen Party. Gespielt wurde auf insgesamt 60 Sportplätzen. Ernst für uns wurde es dann an den nächsten beiden Tagen, als es gegen Bjarg, Haslum und Egersunds aus Norwegen ging. Vier Punkte reichten am Ende für Platz 2 in dieser starken Gruppe. Das Aus kam dann im nächsten Spiel, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Vielleicht klappt ja eine Revanche beim Dana Cup 2020.