Salzstraßenkicker besiegen Ratzeburg

Samstag, 30.04.2016 – Frühling in Schnackenbek und endlich mal wieder ein Pflichtspielsieg für die D-1 der Salzstraßenkicker. In einem packenden Spiel konnte sich das Team knapp mit 2:1 gegen den Ratzeburger SV durchsetzen. Damit behauptet die SG Schnackenbek/Lütau den 6. Platz in der Tabelle der Kreisklasse A.

DSC03749_800

Führung und Zittern in Halbzeit 1

Nach den bitteren Niederlagen in den letzten Spielen, in denen das Team trotz guter Leistung und vielen Chancen punktetechnisch leer ausging, wollte sich das Team endlich mal belohnen. Entsprechend druckvoll begangen die Gastgeber. Angriff um Angriff rollte auf den 16er der Gäste zu, doch zwingende Torchancen blieben zunächst aus. Da musste schon das Glück etwas nachhelfen, als der Gästekeeper einen toll geschossenen Eckball von Tristan in den eigenen Kasten lenkte. Vermutlich wurde er dabei von der Sonne geblendet, die sich immer wieder zur Freude der frierenden Fans zwischen den Wolken hervortat.

DSC03803_800

Die Gäste werden stärker

Die Ratzeburger musste jetzt was tun, wenn sie nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollten. Und die Gäste kamen jetzt besser ins Spiel und zu wirklich guten Chancen. Conrad hatte jedoch mal wieder einen guten Tag erwischt und auch die Abwehr um Lasse, Philipp, Jonas und Lennart spielte stark, so dass nur wenige Bälle den Weg Richtung Gastgeberkasten fanden. Dass dabei einmal sogar die Latte mithelfen musste, sollte für die Salzstraßenkicker, die dieses Mal in gelben Trikots antrat, mehr als eine Warnung sein. Doch das sicherheitgebende zweite Tor wollte einfach nicht fallen. Und so ging es mit der 1:0-Führung in die Pause.

DSC03747_800

Lisa lässt die Fans jubeln

Mit Wiederanpfiff waren es dann die Gäste, die besser ins Spiel fanden. Anscheinend hatte die Ansprache der Trainer viel bewirkt, denn gewonnen war das Spiel noch lange nicht. Da musste sich erst Lisa durchsetzen und das Leder aus kurzer Distanz und halbrechter Position vorbei am großgewachsenen Keeper ins lange Eck dreschen. Tooooor. Klasse! 2:0. Jetzt bloß nicht nachlassen und den Gästen das Spiel überlassen! Doch diese Aufforderung kam nicht an.

DSC03703_800

Ratzeburg schießt den Anschlusstreffer

Ratzeburg jetzt wieder stärker und die Schnackenbeker Abwehr bekam den Ball immer seltener aus der eigenen Hälfte. Aus einem Getümmel an der Strafraumgrenze fand der Ball dann plötzlich den Weg in Richtung Tor und zwar so platziert, dass selbst Conrad den Ball nicht halten konnte, obwohl er sich richtig lang machte. Der Ball touchierte den Innenpfosten und landete zum Anschlusstreffer im Netz. Ratzeburg schöpfte neue Hoffnung und neue Kraft und erhöhte die Schlagzahl. Sollten die Gastgeber den sichergeglaubten Sieg doch noch aus den Händen geben? Nein. Schluss. Aus. Vorbei. Die drei Punkte bleiben in Schnackenbek.

DSC03809_800

Glückliches Ende

Geht doch, dürften sich Spieler, Trainer und Fans am Ende der Zitterpartie gedacht haben. So fühlt sich also Siegen an. Wir hoffen mal, dass die Mannschaft daran gefallen gefunden hat und dieses Gefühl ein wenig auskostet. Das nächste Punktespiel findet nämlich erst am 21.05.2016 um 11:00 Uhr statt. Dann ist der Tabellenführer Breitenfelde zu Gast. Ein ganz schwerer Brocken. Damit die Mannschaft bis dahin nicht aus der Übung kommt, treten die Salzstraßenkicker am Donnerstag gegen eine Auswahl der Fußballschule 100Prozent Fußball an. Mal sehen, wenn die Ex-Profis Dennis Tornieporth und Eric Agyemang dann beim Spiel in Lütau aufbieten.

 

DSC03823_800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.