Salzstraßenkicker unterliegen im Regenfight

Samstag, 08.10.2016 - Im Top-Spiel gegen den Tabellenführer aus Breitenfelde bot die SG Schnakenbek/Lütau eine der stärksten Leistungen der bisherigen Saison, hatte aber am Ende das Nachsehen. Mit 1:4 unterlagen die Salzstraßenkicker in einem packenden Spiel, das trotz des miesen Regenwetters die vielen Fans begeisterte.

Die schnelle Führung der Gastgeber

Die Ausgangssituation war klar. Breitenfelde war in den bisherigen vier Spielen ungeschlagen und führt die Tabelle vor Sandesneben an. Respekt vor dieser Leistung hatte unser Team jedoch nicht und startete fulminant ins Spiel. Schon nach knapp einer Minute schlug der Ball nach einem sehenswerten Fernschuss von Lisa in das Tor der Gäste ein. Breitenfelder lag zurück - und mit dieser ungewohnte Situation kam das Team nicht wirklich zurecht. Die Salzstraßenkicker drückten weiter, konnten aber das so wichtige zweite Tor nicht machen.

IMG_7324_800

Breitenfelde fängt sich

In der zweiten Hälfte der ersten Spielzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, ohne aber wirklich überlegen zu sein. Es war ein rasanter Kick auf Augenhöhe und beide Teams hatten gute Torchancen. Nutzen konnte diese jedoch nur Breitenfelde, die auch mit viel Glück und Unterstützung durch das schlechte Wetter noch vor der Halbzeit ausglichen. Mit einem leistungsgerechten 1:1 flohen die Mannschaften vor dem Regen in die Kabinen.

IMG_7338_800

 

Regen, Glück und Cleverness

In der zweiten Hälfte wurde dann deutlicher, warum Breitenfelde an der Tabellenspitze steht. Die Gäste nutzten clever die gesamte Breite des Spielfelds und kamen immer wieder über die Außen zu guten Gelegenheiten. Abwehr und Keeper Laurenz hielten so gut es ging dagegen. Entlastungsangriffe der SG Schnakenbek/Lütau gelangen nur noch selten und wirklich zwingend war keine der wenigen Torschüsse. Auf der anderen Seite profitierten die Gäste von den schlechten Wetterbedingungen. Der Ball war glatt wie ein Stück Seife und landete auch deshalb noch ganze drei Mal im Netz der tapfer und engagiert kämpfende Gastgeber.

IMG_7344_800

 

Jetzt wollen wir ins Pokalfinale

Am Ende ging der Sieg in Ordnung, fiel aber einen Tick zu hoch aus. Die SG hat stark gespielt und wurden dieses Mal leider nicht für den großartige Einsatz belohnt. Jetzt heißt es regenerieren, denn schon am Mittwoch wartet das Pokalhalbfinale. Im Stadion am Gallbergweg in Lütau geht es dann um 17:30 Uhr gegen den Möllner SV. Im Ligaspiel konnten die Salzstraßenkicker knapp gewinnen. Man kann sich denken, wie heiß die Gäste auf eine Revanche sind. Die Zutaten für einen echten Pokalkrimi liegen bereit. Beide Mannschaften wollen ins Finale. Wir freuen uns auf Mittwoch.

IMG_7269_800

Impression vom Spiel der Salzstraßenkicker

IMG_7294_800 IMG_7351_800 IMG_7281_800 IMG_7274_800 IMG_7350_800 IMG_7335_800 IMG_7323_800 IMG_7364_800 IMG_7315_800 IMG_7346_800 IMG_7359_800 IMG_7271_800 IMG_7326_800 IMG_7339_800 IMG_7301_800 IMG_7292_800 IMG_7319_800 IMG_7320_800 IMG_7297_800 IMG_7269_800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.