Starker Endspurt wurde nicht belohnt

Samstag, 14.11.2015 –  Mit einer knappen Niederlage ist die D-1 der SG Schnakenbek/Lütau in die neue Saison gestartet. Den Gästen reichte dabei eine starke 1. Halbzeit. Das Anrennen der Salzstraßenkicker in Halbzeit 2 kam zu spät. Ein Unentschieden wäre sicherlich nicht unverdient gewesen.

Die Bedingungen waren alles andere als gut. Bei stürmischem kalten Herbstwetter waren Handschuhe und Mützen angesagt – und das nicht nur bei den zahlreichen Fans, die zum Saisonauftakt erschienen waren. Etwas eingefroren wirkten auch unsere Salzstraßenkicker, denn so richtig zusammen lief in Halbzeit 1 nicht wirklich viel. Die Gäste aus Büchen war besser und konnten sich viele Chancen herausspielen, doch immer wieder scheiterten sie am Keeper Conrad, der den angeschlagenen Laurenz klasse vertrat.

 

DSC02376_800

 

Doch irgendwann war auch Conrad machtlos beim strammen Schuss ins lange Eck und es stand 0:1 gegen unser Team. Beim anschließenden Wiederanstoß machte Büchen sofort wieder Druck, konnte den Ball erobern und direkt das 0:2 erzielen. Zum Glück pfiff der gute Schiedsrichter dann zur Halbzeit und bei heißem Tee blieben dem Team 10 Minuten, sich auf ihre Stärken zu besinnen. Wir wissen nicht, ob es wirklich Tee war oder der berühmte Zaubertrank des Druiden Miraculix, denn mit Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein anderes Spiel.

Mehr Zaubertrank für alle

DSC02322_800

Jetzt war die SG Schnakenbek/Lütau am Drücker und übernahm das Spiel. Sie standen näher am Gegner und zeigten auch in der Körpersprache, dass sie sich mit dem 0:2-Rückstand nicht zufriedengeben wollten. Das Spielgeschehen verlagerte sich jetzt zusehends in die Hälfte der Gäste und der Büchener Keeper bekam endlich was zu tun. Lasse L. war es dann, der eine Unkonzentriertheit des Gäste-Schlussmanns ausnutzte und den Ball zum Anschlusstreffer hinter die Torlinie stocherte. Toll nachgesetzt!!!

Starke 2. Halbzeit, hohe Laufbereitschaft, schnelles Spiel. Abwehr, Mittelfeld und Sturm waren plötzlich eine Einheit. Das war richtig klasse!!!

Dann wurde es dramatisch und die Schlussphase war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Wieder und wieder lief die SG auf das Tor der Gäste zu und warf jetzt alles nach vorne. Büchen beschränkte sich aufs Kontern, doch Abwehr und Keeper hielten hinten dicht. Kurz vor Abpfiff die Riesenchance zum Ausgleich, der Torwart war bereits geschlagen, doch der Ball ging nur an den Pfosten. Am Ende retteten die Gäste den knappen Vorsprung über Zeit. Bleibt für die D-1 der Salzstraßenkicker die Erkenntnis, dass sie mit einer Leistung wie in Halbzeit 2 gegen jeden Gegner bestehen können. Am Samstag kommt die SG Nusse/Linau – und die können sich mal richtig warm anziehen, nicht nur wegen des Wetters.

Bilder zum Spiel Schnakenbek/Lütau – Büchen

[wonderplugin_slider id=“2″]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.