Testspielsiege machen Lust auf mehr

Sonntag, 10.04.2016 - Bei herrlichem Frühlingswetter standen für die D-1 der Salzstraßenkicker gleich zwei Testspiele direkt hintereinander auf dem Programm. Die Gegner kamen beide aus Schwarzenbek: Zuerst ging es über 60 Minuten gegen die D4 und anschließend noch einmal über die gleiche Distanz gegen die D3. Gespielt wurde in der wunderschönen Sportarena in Lütau. Auf geht's.

Zu leichtes Spiel gegen die D4

Das Abtasten ob der Gefährlichkeit des Gegners aus Scharzenbek dauerte nur einen Augenblick. Dann drehten die Salzstraßenkicker auf und das Leder fand immer wieder den Weg vorbei am Keeper in die Maschen der grünen Gäste. Jedem Tor gingen tollen Kombinationen voraus, mit denen die Abwehr der Gäste regelmäßig ausgehebelt wurde. Schnell war klar, dass die SD Schnakenbek/Lütau der D4 aus Scharzenbek in allen Dingen überlegen war.

DSC03407_800

Doch die Gäste gaben niemals auf. Das muss man wirklich anerkennen. Denn auch für sie war es die Chance, das Zusammenspiel zu verbessern. Doch die Gäste machten zu viele Fehler im Spielaufbau und verloren den Ball immer wieder schon in der eigenen Hälfte, was die Gastgeber eiskalt ausnutzten. Drunter gelitten hatte am Ende das Zusammenspiel der roten Rewe-Kicker, ganz einfach deshalb, weil sie nicht mehr gezwungen waren, auf kombinatorischem Weg zum Torerfolg zu kommen.

DSC03387_800

Am Ende waren es 14 Treffer, von denen die zahlreich angereisten Fans verwöhnt wurden. Aber das war Nebensache. Beide Teams hatten ihren Spaß an diesem Freundschaftskick und beide nehmen Erfahrungen und Learnings mit nach Hause. Kurze Pause für die Salzstraßenkicker. Dann ging es gegen die stärkere D3.

DSC03395_800

Beste Saisonleistung gegen die D3

Schon beim Zuschauen des Warmmachens wurde allen Anwesenden deutliche, dass sich die D3 nicht so einfach das Spiel der Gastgeber aufzwingen lassen würde.

Allen war klar: Jetzt werden die Salzstraßenkicker gefordert

DSC03452_800

Anpfiff. Es geht los und die SG Schnakenbek/Lütau nahm zur Verwunderung aller sofort das Heft in die Hand. Konzentriert und ruhig schoben sie den Ball in den eigenen Reihen hin und her, nahmen gekonnt die Hektik aus dem Spiel, um dann blitzschnell mit scharfen Pässen in die Spitze die gegnerische Abwehr auszuhebeln. Die Art erinnerte zeitweise an den großen FC Bayern, der mit seiner Philosophie vom Ballbesitz den Gegner zermürbte.

DSC03475_800

War der Weg durch die Mitte verstellt wichen die Salzstraßenkicker immer wieder auf die Flügel aus. Dabei brachten sie ihre enorme Schnelligkeit zur Geltung, trieben den Ball vorbei am Gegner bis an die Grundlinie und flankten das Leder aus vollem Lauf direkt vor das Tor. Immer wieder Weltklasse!!!

DSC03499_800

Nachdem vor allem der Gästekeeper sein Team lange Zeit vor dem Rückstand bewahrte war es schließlich Oskar, der aus halbrechter Position abzog und den Ball in den oberen linken Winkel drosch. Hammertor!!! Dann ging es in die Pause. Mit Wiederanpfiff machten die roten Renner da weiter, wo sie aufgehört hatten und stürzten sich wie ein Schwarm Hornissen auf das Leder, sobald der Gegner am Ball war. Zack, war das Runde zurückerobert und landete bei Lisa, die sich aus 18 Metern und linker Position ein Herz nahm und zum 2:0 erhöhte.

DSC03448_800

Spannend wurde es, als Schwarzenbek nach einen tollen Konter auf 2:1 verkürzte und in einer heißen Schlussoffensive unseren Conrad das ein und andere Mal zu tollen Paraden zwand. Am Ende blieb es beim 2:1 für die Gastgeber. Spieler glücklich, Fans glücklich und auch der Trainer glücklich, der am Sonntag außerdem noch seinen Geburtstag feierte und sich über eine toll bedruckte Mannschaftstorte freuen durfte. Na dann, Happy Birthday 🙂

gerd_torte_800

Was bleibt?

Die Mannschaft hat toll gespielt, eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und wurde am Ende gleich zwei Mal belohnt. Jetzt heißt es dranbleiben und beim nächsten Punktspiel genauso auftreten. Darauf freuen wir uns schon jetzt!

DSC03480_800

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.