Ein verdienter Sieg der Mannschaft

Samstag, 10.03.2018 - Mit drei wichtigen Punkten sind die Gallbergkicker in das Fußballjahr 2018 gestartet. Mit einer konzentrierten und starken Leistung konnten sich die Gastgeber im Lokalderby mit 1:0 gegen Büchen-Siebeneichen durchsetzen. Das erlösende Tor fiel erst kurz vor Spielende.

Das Team hat sich mit dem späten Sieg zum Glück noch selbst belohnt. Chance um Chance ließ der Sturm der Gallbergkicker ungenutzt, was zum einen am starken Gästekeeper lag und zum anderen an der schnellen Abwehr der roten Löwen. Hinzu kam aber auch ganz fiel Pech, wenn der Ball nur knapp am Kasten vorbei segelte.

Schlechte Vorzeichen

Dass es am Ende zu einem Happy End auf dem Kunstrasenplatz am Hasenberg in Lauenburg kommen sollte, war eigentlich nicht zu erwarten. Beim Hinspiel in Büchen hagelte es noch eine 9:2 Pleite. Erschwerend hinzu kam, dass alle fünf geplanten Vorbereitungsspiele dem Winterwetter zum Opfer gefallen sind und es so keine Chance gab, unsere Zugänge vom Lauenburger SV, in die Spielanlage zu integrieren. Dafür musste das Training reichen.

Disziplin und Konzentration

Die Gallbergkicker waren von Beginn an hellwach und wirkten sehr gut organisiert. Anscheinend hatte der Trainerstab gute Arbeit geleistet und die Mannschaft optimal auf den Gegner eingestellt. Büchener Top-Spieler wurden in Manndeckung und damit die meiste Zeit aus dem Spiel genommen. So kamen die Gäste nur zu wenigen Chancen, die von der Abwehr und Keeper Laurenz allesamt vereitelt wurden. Auffällig war auch, wie viele Abschläge des Büchener Keepers direkt abgefangen wurden und sich so in den Abwehr- und Mittelfeldreihen verfingen. Auch die Zweikampf-Bilanz war klasse, wodurch ein überlegter Spielaufbau für die Roten kaum möglich war.

Kondition und Übersicht

Anders sah es bei den Gastgebern aus. Ruhig und kontrolliert wurde der Ball aus der Abwehr gespielt, um dann immer wieder die neuen Spitzen zu bedienen. Enes und Co. trieben der Büchener Abwehr immer wieder die Schweißperlen auf die Stirn, konnten aber in der ersten Halbzeit nichts Zählbares für die Gallbergkicker für sich verbuchen.

Erlösung kurz vor Ende

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit nahm die Dominanz der Gallbergkicker noch weiter zu. Das Mittelfeld gehörte jetzt den Blauweißen und die Schüsse auf das Büchener Tor wurden mehr. Für die Abwehr ging das natürlich an die Substanz, so dass es nur eine Frage der Zeit war, bis sich Enes gleich gegen drei Gegenspieler durchsetzen konnte und sich allein auf den Weg Richtung Tor machte. Dem herausgeeilten Gäste-Torwart ließ er keine Chance und schob das Leder links unten ins Eck.

Die Momente der Entscheidung: Enes setzt sich gegen drei Büchener durch...

... lässt dem Torwart keine Chance...

... und wird zurecht von seinen Mitspielern gefeiert.

Weitere Impressionen vom Spiel

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.