Windiges Unentschieden gegen Ratzeburg

Samstag, 5.12.2015 – Es war kalt. Richtig kalt. Und dazu der Wind. Unwirtliche Bedingungen machten es beiden Mannschaften schwer, auf dem Platz zu kombinieren und zu zaubern, so dass das Unentschieden am Ende in Ordnung ging. Und so kam dieses zustande.

DSC02498_800Gespielt wurde auf einem sandigen Kunstrasen, der das runde Leder kaum abbremste. Jeder Ball musste gestoppt werden, sonst rollte er uneinholbar ins Aus. Der starke Wind machte dieses nicht einfacher. Vor allem die mitgereisten Fans wurden auf eine harte Probe gestellt und tauschten wertvolle Tipps aus, wie man sich warm halten kann.

DSC02529_800

Unsere Mannschaft spielte zuerst gegen den Wind und hatte sichtlich Probleme, das Spiel kontrolliert aufzubauen und den Ball vor das Tor der Ratzeburger zu bringen. 100prozentige Torchancen gab es deswegen für die Salzstraßenkicker in Halbzeit 1 kaum. Etwas mehr Chancen konnte sich die Gastgeber herausspielen, obwohl die Abwehr der SG einen guten Job machte und wenig zuließ. Doch bei langen Bällen in die Spitze und etwas Pech beim Herausschlagen des Balls war immer wieder Conrad gefragt, der auch in diesem Spiel einen klasse Job machte. An der 1:0-Führung der Ratzeburger war er chancenlos, als der Stürmer sich an der rechten Seite durchspielte und unhaltbar ins lange Eck traf.

Gönn‘ dir mal einen!

Dann ging es in die Halbzeit. Heißer Tee und warme Worte der Trainer sollten die Wende bringen, dazu der Wind jetzt als Verbündeter. Das Spiel drehte sich jetzt wie erwartet. Die SG Schnakenbek/Lütau kam zu mehr Chancen. Paul traf die Latte, als er versuchte, im Fallen eine Flanke von rechts zu verwerten. Schade! Dann war es wieder Lisa, die sich aus großer Entfernung „einen gönnte“ und den Ball mit Unterstützung des Windes über den Ratzeburger Keeper in den Winkel segeln ließ. Tolles Tor! 1:1. Das war der langersehnte Ausgleich. Begeisterung pur – auch bei den mitgereisten Fans.

DSC02523_800

Doch Ratzeburg gab sich nicht geschlagen und hatte mehrfach die erneute Führung auf dem Fuß. Kurz vor Schluss rettete Conrad mit einer Glanztat das Unentschieden. Schluss. Aus. Abpfiff. Raus aus der Kälte. Rein ins warme Auto. Beim letzten Spiel des Jahres ist am kommenden Samstag dann die SG Nusse/Linau zu Gast in Schnakenbek.

Bildergalerie zum Spiel gegen Ratzeburg

[wonderplugin_slider id=“3″]

 

 

One thought on “Windiges Unentschieden gegen Ratzeburg

  1. …und genauso war es am Samstag. Gut reflektiert,Holger. Ich höre die Fans noch schreien….Jacke an! und weitere hilfreiche Tipps. Nur so wurde uns warm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.